Spinnen, Stricken, Weben

Um aus dem weichen, lockeren Wollvlies einen brauchbaren Faden zu gewinnen, müssen die einzelnen Wollfasern ausgezogen und gedreht werden, dazu wird das Spinnrad verwendet. Später kann man 2 oder 3 Fäden zusammen laufen lassen. Diesen Vorgang nennt man zwirnen. Danach kann es endlich losgehen und fleißige Hände stricken daraus Socken, Handschuhe, Hauben uvm.  

 

Vom Faden zur Fläche verwoben...

Aus der kardierten Wolle werden mit Hilfe des Dochtrades feste Schnüre gedreht, einfach oder doppelt, einfarbig oder bunt. Am Webrahmen oder Webstuhl wird die Kette aufgespannt, Kette und Schuss bilden ein Gewebe.

Das Ergebnis: Teppiche, Tischläufer, Sitzbankauflagen, uvm.

  • IMAG2249
  • IMAG2291
  • IMAG2297
  • IMAG4314
  • P2170002
  • P2170005